Montag, 21.10.2019 06:59 Uhr

Alex Marquez 2020 in die MotoGP

Verantwortlicher Autor: Patricia Rennhack Alsfeld, 25.05.2019, 18:52 Uhr
Presse-Ressort von: Patricia Rennhack Bericht 5248x gelesen
Alex Marquez Moto2
Alex Marquez Moto2  Bild: Patricia Rennhack

Alsfeld [ENA] Alex Marquez`s Manager Emilio Alzamora führt Gespräche mit Paramac. Nach 5 Jahren in der Moto2 soll 2020 der Sprung von der Moto2 in die MotoGP erfolgen für Alex Marquez. Alex Marquez wechselte 2015 von der Moto3 in die Moto2 gewann er in der Zwischenzeit 4 Rennen.

In 2017 fuhr Alex Marquez seine beste Saison und vieles deutete darauf hin das er 2018 um die Weltmeisterschaft kämpfen und in 2019 MotoGP fahren sollte. Nur war das Jahr 2018 kein glückliches Jahr für Alex Marquez, er blieb ohne Sieg. Der Aufschub in die Königsklasse (MotoGP) wurde verschoben. Emilio Alzamora verhandelt zur Zeit mit Pramac-Ducati, das könnte bedeuten das in der Saison 2020/2021 das Bruderduell erfolgen könnte zwischen Marc und Alex Marquez. Alex Marquez dementiert die Gerüchte nicht um den Aufstieg in die MotoGP, der 23jährige fühlt sich in diesem Jahr bereit für die MotoGP für das nächste Jahr, das Gefühl hatte er 2018 noch nicht.

"Ich meinte das ich den Schritt nicht machen werde, wenn ich mich nicht ausreichend vorbereitet fühle. Ich denke das ich in diesem Jahr das potential habe für die MotoGP. Ich muss aber erst meine Arbeit auf der Rennstrecke machen," meinte Marquez. Die neue Elektronik die in der Moto2 verwendet wird, spielt eine wesentliche Rolle, denn seit 2019 haben die Fahrer der mittleren Klasse mehr Möglichkeiten durch die Elektronik und sind so besser vorbereitet auf die MotoGP.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.