Donnerstag, 19.07.2018 07:34 Uhr

Marc Marquez siegt zum 6 Mal in Folge in Austin (Texas)

Verantwortlicher Autor: Patricia Rennhack Alsfeld, 23.04.2018, 13:06 Uhr
Presse-Ressort von: Patricia Rennhack Bericht 5311x gelesen
Die Flagge zu Ehren Nick Hayden nach Sieg von Marc Marquez in Texas
Die Flagge zu Ehren Nick Hayden nach Sieg von Marc Marquez in Texas  Bild: Marc Marquez

Alsfeld [ENA] Schon seit dem 1. Freien Training machte an diesem Wochenende in Austin (Texas) Marc Marquez klar das auf jeden Fall wie schon in den Jahren zu vor mit ihm zu rechnen sei, er domininierte das 1. Freie Training ganz nach seinen Vorstellungen und die Konkurrenz staunte nicht schlecht.

Im 2. freien Training schaffte es Andrea Ianonne einige Zweifel aufkommen zu lassen ob Marc Marquez wiklich so stark ist wie die Jahre zu vor. Nach Abschluss fegte Andrea Ianonne auf seiner Suzuki an ihm vor bei und gewann das 2. freie Training mit einem Zeitenunterschied zu dem führenden Marc Marquez von 0,056, Die Yamahas mit Valentino Rossi und Maverick Vinales waren bis dahin noch weit von den führenden entfernt.

Im 3 und 4 freien Training rückte aber dann Marc Marquez die Verhältnisse wieder ins richtige Licht, sehr stark an diesen beiden Tagen war aber nach vor Andrea Ianonne und er macht Marc Marquez das Leben dieses mal wirklich nicht einfach. Das Hauptproblem war dieses Mal in den freien Trainings das das Wetter leicht umschlug und es fing an zu regnen. die Strecke wird bei diesen Verhältnissen dann wir Schmierseife.

Am frühen Mittag so gegen 13:00 Uhr deutscher Zeit wurde die Strecke wieder besser weil sie abtrocknete, so das dann gegen 14:00 Uhr deutscher Zeit, das erste und das zweite Qualifying gefahren werden konnten unter normalen Streckenbedingungen. Ganz große Überraschung das aus dem ersten Qualifying sich Pol Espagaro und Danilo Petrucci sich für das 2 Qualifying sich qualifiziert hatten.

Dann wurde das 2. Qualifying gestartet am Anfang konnte sich keiner der 12 Fahrer sich durchsetzen und irgendeine Zeit setzen, die beeindruckend gewesen wäre. Dann nach 3-4 Minuten setzte dann Marc Marquez seine schnellste Zeit und wie sollte es auch anders sein, übertrieb er es und stürzte. Aber wie immer hielt er trotz Sturz seine Honda so lange fest bis er mit ihr im Kiesbett lag. Ab in de Box aufs zweite Bike und dann blockierte er etwas Maverick Vinales und fuhr so auf die Pole. Nach einer eingehenden Untersuchung dieses Vorfalles, wurde Marc Marquez strafversetzt er durfte nicht von der Pole starten sondern vom Startplatz 4. Maverick Vinales stand nun auf der Pole für das Rennen am Sonntag.

Das 3. Rennen wurde pünktlich gestartet und jeder war gespannt wie Marc Marquez der bis jetzt seit 2013 in Austin (Texas) jedes Jahr gewonnen hatte, die Strafversetzung verkraften würde. Durch die Trainings waren dann natürlich unter den möglichen Gewinnern, die Namen Ianonne und Vinales im Spiel. Nach einem sehr guten Start von Ianonne der dann das Feld anführte, unterlief ihm dann ein kleiner Fahrfehler, Marquez sah seine Möglichkeit und fuhr dann in der Linkskurve an ihm vorbei.

Ianonne versuchte alles um ihm zu folgen doch dann nach 3 Runden von 20, baute Marc Marquez seinen Vorsprung schon auf 2 Sekunden aus und pro Runde schaffte er es dann einen Schnitt von 2,04 zu fahren. Wie schon in den Jahren davor gewann Marc Marquez mit 3 Sekunden Vorsprung vor Maverick Vinales und Andrea Ianonne. Marc Marquez bleibt weiterhin ungeschlagen in Austin (Texas) Durch diesen Sieg schliesst er in der Weltmeisterschaft auf zu Andrea Dovizioso wo nur 1 Punkt Abstand ist zwischen diesen beiden zur Zeit den Unterschied macht.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.