Dienstag, 18.02.2020 21:05 Uhr

Gilets Jaunes Rezension

Verantwortlicher Autor: Karl J. Pfaff Köln, 21.12.2019, 16:27 Uhr
Kommentar: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4870x gelesen

Köln [ENA] Gilets Jaunes - Anatomie einer ungewöhnlichen sozialen Bewegung, so nennt sich das von Peter Wahl herausgegebene Buch. Sieben Autoren, darunter der Herausgeber selbst, erklären in ihren Beiträgen die Protestbewegung, die seit nun mehr als einem Jahr Frankreich in Diskussion und Aufregung hält. Anlass des Bürgerprotestes war die Benzinpreiserhöhung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron Mitte November 2018.

Der Autor Michael M. Schmitt hat sich mit den kritischen Thesen des Buches auseinandergesetzt und eine eigene Rezension verfasst: Während der französische Präsident durch einige europäische Staaten reiste und versuchte, die Erneuerung der Europäischen Union voranzutreiben, wuchsen im eigenen Land die Probleme. Die Bürger der Grande Nation haben schon oft bewiesen, dass sie sich nicht alles werden gefallen lassen, schon gar nicht Steuererhöhungen auf Diesel und Benzin. Über soziale Medien organisierte sich eine Bürger-, bzw. Protestbewegung, deren Erkennungsmerkmal die "Gilets Jaunes" ("gelbe Warnwesten") sind.

Bis Ende des Jahres 2019 protestieren und blockieren die Demonstranten Zufahrtstraßen zu Industriegebieten, Raffinerien, Treibstofflagern und Einkaufszentren. Schon früh wurden weitere Forderungen laut: Die Senkung aller Steuern, Anhebung des Mindestlohns, der Renten und die Einführung eines basischdemokratischen Referendums (RIC- référendum d’initiative citoyenne), um politische Belange stärker direkt mitgestalten zu können. Während Macron in der Öffentlichkeit von einem Dialog mit den Gelbwesten sprach, hielt er die französischen Sicherheitskräfte an, rigoros gegen die Protestler vorzugehen und allen Widerstand im Keim zu ersticken und die Straßen zu räumen.

Doch die unbeugsamen Gallier lassen sich bis heute nicht am Protest gegen das neoliberale Establishment hindern. Drei Viertel aller Franzosen identifizieren sich mit den Anliegen der Bewegung und unterstützen diese. Die Autoren des Buches beleuchten die Hintergründe der Bewegung, erklären die politischen Inhalte und Aktionsformen der Gilets Jaunes, ihre Metamorphose aus der Arbeiterbewegung zu den Gelben Westen und ihrem Verhältnis zur Politik. Im Buch kommen auch französische Intellektuelle zu Wort, die ihr Verständnis von der Bewegung und die Ignoranz der politischen Eliten kommentieren. Gilets Jaunes - Anatomie einer ungewöhnlichen sozialen Bewegung Peter Wahl (Hg) Verlag PapyRossa - 135 Seiten - 12,90 € ISBN 978-3-89438-705-1

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.